Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Wesel

LINKE: Sicherheitsschirm des Kreises Wesel muss für alle Träger gelten

Sascha Wagner
Porträt Sascha Wagner

In einer Anfrage an Landrat Dr. Ansgar Müller hat der Vorsitzende der LINKEN-Kreistagsfraktion, Sascha H. Wagner, darum gebeten, klarzustellen, dass der vom Landrat und den Fraktionsvorsitzenden des Kreistags Wesel beschlossene „Sicherheitsschirm“ für alle Träger gilt, die vom Kreis Wesel mit Haushaltsmitteln gefördert werden. Auf dem Treffen am letzten Donnerstag war vereinbart worden, dass die Träger der sozialen Arbeit zugesagte Haushaltmittel erhalten, obwohl die konkreten Leistungen zum Teil, unter anderem wegen der Schließung von Kindertagesstätten und Schulen, nicht erbracht werden können.

„Diese sinnvolle Maßnahme muss natürlich für alle Träger gelten, die Zuschüsse erhalten, also unter anderem auch für die Bereiche Kultur und Umweltschutz. Auf Verwendungsnachweise muss für 2020 verzichtet werden. Die Träger sollten wissen, dass ihnen durch den Kreis keine Kürzungen drohen“, so LINKEN-Fraktionsvorsitzender Sascha H. Wagner zum Sinn der Anfrage an den Landrat.

Anlass für die Anfrage sind konkrete Sorgen freier Träger aus dem Kreis Wesel, die der LINKEN gegenüber geäußert haben,  sich nicht sicher zu sein, ob sie unter den bisherigen „Sicherheitsschirm“ fallen.


Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr