Newsletter 11/2019: Informationen zur Kommunalwahl 2020, Einführungsseminare für kommunalpolitische Einsteiger*innen und weitere Veranstaltungen

Vorwort

Liebe Genoss*innen, liebe Freund*innen des kopofo nrw,

unser Herbstprogramm ist in vollem Gange. Die ersten Einführungsseminare für kommunalpolitisch Interessierte haben bereits in Aachen und Bielefeld stattgefunden und wurden positiv aufgenommen. Weitere Termine in den folgenden Wochen seht ihr in der folgenden Tabelle. Bitte meldet euch in jedem Fall an (Hinweise dazu findet ihr unter den Links in der Tabelle), weil manche der Termine schon recht gut ausgebucht sind und wir gegebenenfalls über Zusatztermine nachdenken würden.

Stadt

Datum, Uhrzeit

Meschede

16.11.2019 11:00 bis 18:30 Uhr

Dortmund

23.11.2019 11:00 bis 18:30 Uhr

Duisburg

30.11.2019 11:00 bis 18:30 Uhr

Köln

07.12.2019 11:00 bis 18:30 Uhr

Siegen

11.01.2020 11:00 bis 18:30 Uhr

 

Natürlich finden auch weitere Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel unsere Tagung "Umsetzung des KiBiz in den Kommunen – Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten" am 23.11.2019 in Duisburg.

Am vergangenen Samstag fand eine Kreis- und Fraktionsvorsitzendenkonferenz in Essen statt und vom 30.11. bis zum 01.12. wird in Bielefeld der Landesparteitag der LINKEN NRW abgehalten. Beide Termine haben angesichts der Kommunalwahl am 13. September 2020 kommunalpolitische Schwerpunkte. Zum Termin der Kommunalwahl sowie dem Stand der vorerst weitgehend gescheiterten Einführung einer kommunalen Sperrklausel durch die schwarz-gelbe Landesregierung findet ihr unten im Newsletter mehr.

Mit Blick auf die kommunalpolitische Bildung hoffentlich vieler neuer Mandatsträger*innen sitzen wir bereits an der Planung unseres Frühjahrsprogramms 2020, das euch um den Jahreswechsel herum zugehen wird. Schwerpunkte werden Angebote zur Vorbereitung auf die Tätigkeiten in Räten, Kreistagen und Integrationsräten sein sowie die erfolgreiche Darstellung der eigenen kommunalpolitischen Arbeit in der Öffentlichkeit. Auch dem Thema der Landflucht, sozusagen der anderen Seite der Wohnungsnot in den Städten, möchten wir uns als speziellem Thema des ländlichen Raums zuwenden.

Und schließlich können wir ankündigen, dass der Entwurf der Neufassung unserer beliebten und inzwischen vergriffenen (aber als Download noch erhältlichen) Broschüre zum Einstieg in die Kommunalpolitik mittlerweile bei uns in der Überarbeitung ist, so dass wir die Printauflage voraussichtlich zum Jahresanfang erhalten und dann an euch weiterleiten können.

Bis dahin wünschen wir euch aber erstmal einen erfolgreichen Endspurt in diesem Jahr und eine gelungene Vorbereitung auf die Kommunalwahlen 2020.

Mit solidarischen Grüßen

Wolfgang Freye
Vorsitzender des kommunalpolitischen forums nrw e.V.

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Neuigkeiten zur Kommunalwahl 2020
  2. Bericht: Mobilität in NRW 2018/2019
  3. Bericht von der Reise in die Niederlande von kopofo nrw und RLS NRW
  4. Studientour "Strukturwandel" mit der Fraktion DIE LINKE im RVR
  5. Unsere nächsten Veranstaltungen
  6. Aktuelles aus der NRW-Kommunalpolitik und über unsere Veranstaltungen: Die Facebook-Seite des kopofo nrw
  7. Impressum
 

Neuigkeiten zur Kommunalwahl 2020

 
Briefumschlag mit Wahlbenachrichtigung

Wie ihr vermutlich mitbekommen habt, hat das Innenministerium des Landes NRW den Termin für die Kommunalwahlen 2020 (Wahlen zu den Räten und Kreistagen, den Bezirksvertretungen, den Integrationsräten, den Regionalräten, der Regionalversammlung Ruhr, den Landschaftsverbänden sowie die Wahlen der (Ober)bürgermeister*innen und Landrät*innen) auf den Sonntag 13. September 2020 festgelegt wurden (hier der Link zur Bekanntmachung durch das Innenministerium).

Nachdem die Landesregierung und ihre Vorgängerin 2017 mit der Einführung einer Sperrklausel zu den kommunalen Parlamenten vor dem Landesverfassungsgericht weitgehend gescheitert war (eine 2,5-Prozent-Hürde gilt nur für Bezirksvertretungen und das Ruhrparlament), hat sie nun die "Arbeitsweise von Räten und Kreistagen in Nordrhein-Westfalen mit Blick auf deren Funktionsfähigkeit" wissenschaftlich prüfen lassen. Die Prüfung hat allerdings ergeben, dass die Funktionsfähigkeit auch ohne Sperrklausel nicht negativ beeinträchtigt wird und so wird die Landesregierung vor den kommenden Kommunalwahlen keinen neuen Anlauf für eine Sperrklausel mehr starten. Frei nach dem Motto "was nicht ist, kann ja noch werden" hat Kommunalministerin Scharrenbach aber angekündigt, sich für den Fall, dass nach 2020 die Arbeitsweise der kommunalpolitischen Gremien durch eine Zersplitterung doch beeinträchtigt werden sollte, eine neue Runde im seit 20 Jahren andauernden Kampf um die kommunalen Sperrklausel eröffnen zu wollen.

 
 
 

Bericht: Mobilität in NRW 2018/2019

 
U-Bahn in Köln fährt durch Haltestelle, Menschen stehen am Gleis

Das NRW-Verkehrsministerium hat den aktuellen Bericht "Mobilität in Nordrhein-Westfalen - Daten und Fakten 2018/2019" veröffentlicht. Er enthält viele aktuelle Informationen, die auch für die Verkehrspolitik in den Kommunen wertvoll sind und kann unter diesem Link abgerufen werden.

 
 

Bericht von der Reise in die Niederlande von kopofo nrw und RLS NRW

 

Vom 3. bis zum 5. Oktober fand eine von der RLS NRW, dem RLS Büro Brüssel und dem kopofo nrw organisierte Reise in die Niederlande statt. Die zwanzig Mitreisenden konnten sich dort über die kommunalpolitischen Aktivitäten der Socialistische Partij informieren.

Der Dolmetscher der Reise, Dr. Ulrich Schröder, hat einen Bericht dazu für die Webseite der RLS NRW verfasst, den wir hier gerne verbreiten.

 
 

Studientour "Strukturwandel" mit der Fraktion DIE LINKE im RVR

 
Banner mit Datum, Uhrzeit und Ort der Ruhrtour 2019

Liebe Genossinnen und Genossen,

die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) möchte mit euch gemeinsam eine vom RVR angebotene Studienfahrt durchführen.

Bei dieser Tour soll der Strukturwandel in der Region sichtbar gemacht werden und sie wird durch die Ruhr Tourismus GmbH der Metropole Ruhr (RVR) durchgeführt. Es handelt sich um die StudienTour „Strukturwandel III“ aus dem Programm, die aus zwei bereits seit einigen Jahren angebotenen Fahrten zusammengestellt wurde und die den Hauptfokus auf die ökonomischen, technischen, geologischen und sozialen Veränderungen des Ruhrgebiets richtet. Mehr zu der Fahrt findet ihr auf der Homepage der Ruhr Tourismus GmbH und in dem RuhrTour Programm 2019 (PDF):

www.ruhr-tourismus.de/ruhrtour

Die Fahrt findet statt am

Samstag, den 23. November 2019

Treffpunkt ist das Verbandsgebäude des RVR auf der Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen, in dem sich auch das Büro der Fraktion DIE LINKE im RVR befindet.

Weitere Informationen entnehmt ihr bitte dem hier verlinkten Flyer.

 
 

Unsere nächsten Veranstaltungen

 

Vernetzungstreffen ländliche Räume: Digitalisierung gestalten
22. Januar 2022, 11:00 - 14:00 Uhr, Onlineveranstaltung über Zoom

 

Digitalisierung stellt Politik und Verwaltung in den ländlichen Räumen NRWs oft vor andere Herausforderungen als in Ballungsgebieten. Der Ausbau schneller Netze wird durch Betreiber und Regulierer vernachlässigt, Schulen kämpfen um eine zeitgerechte Ausstattung mit digitalen Lernmitteln und kleine Verwaltungen haben oft weder das Geld für das... mehr

 

***VERSCHOBEN*** Vernetzungstreffen Kreistagsfraktionen und -gruppen: Ein Erfahrungsaustausch
29. Januar 2022, 11:00 - 14:30 Uhr, Onlineveranstaltung über Zoom

 

Der Termin wird auf den 27.05.2022 verschoben. mehr

 

Bilanzen lesen – Wege durch den Zahlendschungel
12. Februar 2022, 11:00 - 17:00 Uhr, Onlineveranstaltung über Zoom

 

Da fordert man immer, an wichtigen Gremien beteiligt zu werden. Da fordert man immer Transparenz. Und dann das: Plötzlich ist man Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke oder der Verkehrsbetriebe und die Geschäftsführung präsentiert einem eine Liste mit Zahlen: „Bilanz“ steht oben drüber oder auch „Geschäftsbericht“. Das Fazit der... mehr

 

Regionalplan Ruhr: Warum, weshalb, wozu? Linke Positionen zur Regionalentwicklung im Ruhrgebiet
12. Februar 2022, 11:00 - 14:30 Uhr, Onlineveranstaltung über Zoom

 

Veranstaltung in Kooperation mit der Fraktion DIE LINKE im RVR Im Dezember hat das Ruhrparlament, die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR), die zweite Offenlage des Regionalplans Ruhr beschlossen. Eigentlich sollte der erste Regionalplan für das gesamte Ruhrgebiet seit 1966 noch vor der Kommunalwahl 2020 beschlossen werden. Wegen... mehr

 

Selbstsicher: Reden vor der Kamera
19. Februar 2022, 11:00 - 17:00 Uhr, Onlineveranstaltung über Zoom

 

Egal ob im selbstgedrehten Handyvideo oder beim Interview im Lokalfernsehen: Reden vor der Kamera ist für Viele mit Unsicherheiten belastet. Wo schaue ich hin, wie laut spreche ich, wie sieht eigentlich meine Kleidung hinterher auf dem Bildschirm aus? Das Gute ist: All dieser Unsicherheiten geben sich mit guter Vorbereitung und ausreichender Übung.... mehr

 

 
 

Aktuelles aus der NRW-Kommunalpolitik und über unsere Veranstaltungen: Die Facebook-Seite des kopofo nrw

 
Facebook-Logo mit Aufschrift "Du findest uns auf Facebook"

Das kopofo nrw ist natürlich auch auf Facebook vertreten. Wir möchten dort unsere Veranstaltungen einem noch breiteren Publikum bekannt machen und außerdem regelmäßig über interessante kommunalpolitische Themen informieren. Schaut doch mal vorbei und lasst ein "gefällt mir" auf der Seite!

www.facebook.com/kopofonrw
 
 

Impressum

 

Inhaltlich Verantwortlich:

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Vertreten durch:

Wolfgang Freye (Vorsitzender)

Kontakt:

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4

E-Mail: vorstand@kopofo-nrw.de

Registereintrag:

VR 9018
Amtsgericht Düsseldorf

Bankverbindung:

Volksbank Düsseldorf Neuss eG
IBAN: DE48 3016 0213 0014 3110 17
BIC: GENODED1DNE

Verantwortlich nach §55 Abs. 2 RStV:

Peter Heumann (Geschäftsführer), Anschrift wie oben
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Newsletter bestellen/abbestellen:

Du erhältst diesen Newsletter, weil du Mitglied des kopofo nrw bist oder dich für diesen Newsletter angemeldet hast.
Abonniert und abbestellt werden kann er jederzeit unter www.kopofo-nrw.de/newsletter.

Datenschutz:

Alle Informationen zum Datenschutz, auch rund um diesen Newsletter, findest du unter www.kopofo-nrw.de/datenschutz.

 
 

Impressum

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Hansastraße 4
47058 Duisburg
0203 - 31 777 38-0
0203 - 31 777 38-4
buero@kopofo-nrw.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen