Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Wesel

Gesundheitsmanagement: Kreis Wesel muss beispielgebend auch für Unternehmen werden

Klaus Fabritz
Karin Pohl
Porträt Karin Pohl

Der Kreis Wesel soll ein vorbildliches betriebliches Gesundheitsmanagement für seine Mitarbeiter*innen anbieten, so DIE LINKE im Kreistag. Hohe Krankenstände in einzelnen Fachbereichen sind nach Auffassung der LINKEN auch auf die dortigen Arbeitsbedingungen zurückzuführen.

„Die Verwaltung hatte vor einem halben Jahr eine Überarbeitung ihres Konzeptes zugesagt, jetzt möchten wir wissen, was daraus geworden ist“, so LINKEN-Kreistagsmitglied Karin Pohl. „Die Gesundheit der Beschäftigten muss aktiv gefördert werden, die öffentliche Verwaltung muss da beispielgebend auch für Unternehmen sein“, so Pohl weiter.

Zur Sitzung des nächsten Ausschusses für Personal- und Verwaltungsangelegenheiten am 9. März 2020 erwartet DIE LINKE daher einen Bericht der Verwaltung, in dem geplante Projekte zur Gesundheitsförderung vorgestellt werden.

Verwandte Nachrichten

  1. 17. Februar 2020 Betriebliches Gesundheitsmanagement beim Kreis Wesel

Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr