Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Wesel

Sportvereine in Not? LINKE beantragt Bericht auf Kreisebene – auch Situation der Schulen soll Thema werden

Symbolbild
Symbolbild

Über die Folgen der Corona-Krise auf den Breitensport und die Sportvereine im Kreis Wesel möchte sich DIE LINKE informieren. Daher schlägt deren Kreistagsfraktion vor, den Kreissportbund zur nächsten Sitzung des Kreisausschusses für Schulen, Kultur und Sport einzuladen.
„Der Breitensport lebt von ehrenamtlichem Engagement von Millionen Menschen, aber derzeit ist eher etwas über die Millionäre aus der Bundesliga zu hören“, meint der sportpolitische Sprecher der LINKEN, Günther Wagner. Dabei hätten viele Sportvereine in den letzten Monaten mit Einnahmeausfällen zu kämpfen gehabt und seien teilweise in ihrer Existenz bedroht.
„Wir müssen auf Kreisebene wissen, wie die Situation ist und wie geholfen werden kann“, begründet Günther Wagner die LINKEN-Initiative.
Auch über die Situation an den Schulen will DIE LINKE informiert werden. Da der Kreis nur für die Förderschulen und Berufskollegs zuständig ist, sollen deren Leiter*innen zur nächsten Ausschusssitzung eingeladen werden.
„Eltern, Lehrkräfte und Schüler*innen müssen das Chaos ausbaden, welches FDP-Schulministerin Gebauer ausgelöst hat. Nun sollen die Schulen die Möglichkeit haben, ihre Sicht auf die letzten Monate auch darzustellen“, begründet Günther Wagner diese LINKEN-Initiative.


Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr