Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Wesel

LINKE fordert Aussetzung der KiTa- und Tagespflege-Gebühren

Symboldbild
Kleinkind fährt auf einem Dreirad

LINKE fordert Aussetzung der KiTa- und Tagespflege-Gebühren

„Die Schließung der Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen des Kreises Wesel ist eine ungeheure, aber nicht vermeidbare Belastung für die betroffenen Familien“, meint die jugendpolitische Sprecherin der LINKEN im Kreistag Wesel, Barbara Wagner. Von daher sei es nun das Mindeste, für die Zeit der Schließung auf die Elternbeiträge zu verzichten. Mit einem entsprechenden Dringlichkeitsantrag wendet sich die LINKEN-Fraktion daher an den am Donnerstag tagenden Kreisausschuss.

„Ein entsprechender Beschluss dort hätte auch Signalwirkung für die Kommunen des Kreises“, so LINKEN-Fraktionsvorsitzender Sascha H. Wagner.
„Nicht die Eltern, sondern das Land NRW steht jetzt in der Pflicht, die KiTa-Finanzierung zu übernehmen. Eltern entstehen oftmals schon Verdienstausfälle und Kosten durch die nun notwendige Eigenbetreuung“.
DIE LINKE hofft auf eine breite Unterstützung ihres Antrags durch die anderen Fraktionen und, so Wagner, „auf einen Verzicht auf parteipolitische Spielchen. Dazu ist die Situation zu ernst.“

Verwandte Nachrichten

  1. 17. März 2020 Dringlichkeitsantrag: Aussetzung und Erstattung von Elternbeiträgen für den Besuch einer Tageseinrichtung für Kinder und zur Kindertagespflege

Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr