Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles Veranstaltungsprogramm

Auf dieser Seite finden sich die Veranstaltungen unseres aktuellen Programms. Gelegentlich weisen wir aber auch schon auf Veranstaltungen des nächsten Programmes hin. Das kopofo nrw erstellt jedes Jahr zwei Halbjahrsprogramme: Das Frühjahrsprogramm von Februar bis einschließlich Juli und das Herbstprogramm von August bis einschließlich Januar.

Das jeweils aktuelle Programm findet sich hier als PDF zum Download. Gerne versenden wir es auf Anfrage per Mail oder auch per Post.

Anmeldung

Bis auf Weiteres ist die Anmeldung wieder per Mail unter anmeldung@kopofo-nrw.de möglich! Bitte wie immer unter Angabe von Name, E-Mail-Adresse, Veranstaltungsnummer und gegebenenfalls Fraktion/Gruppe.

Veranstaltungstermine

  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Dortmund, Jugendgästehaus Adolph Kolping

    Grundlagen kommunaler Finanzen

    Jedes Jahr werden Kommunalpolitiker*innen mit dem Haushalt konfrontiert, einer gewaltigen Ansammlung von Einzelposten und Zahlen – bestenfalls schwer durchschaubar. Wie vieles ist auch die Bearbeitung des jährlichen Zahlenkonvolutes erlernbar. Dieses Seminar führt in die Grundlagen kommunaler Finanzpolitik und den Aufbau eines Haushaltes ein und... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    LVR Industriemuseum Tuchfabrik Müller, Carl-Koenen-Straße 25 b, 53881 Euskirchen

    Herausforderungen linker Politik im ländlichen Raum

    Wer sich die Debatten zur Raumplanung in der politischen Linken anschaut, kommt nicht umhin, die starke Fixierung auf die Wohnungsmisere der Großstädte zu bemerken. Wir wollen diesbezüglich die Debatte endlich verbreitern und uns auf die besonderen Bedürfnisse des ländlichen Raums konzentrieren. Wir wollen mit Dr. Joachim Kadler, dem... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Düsseldorf, DGB Düsseldorf

    ÖPP: Ausverkauf der Kommunen! – Möglichkeiten des Widerstandes

    In Zeiten klammer kommunaler Kassen und eines gleichzeitig massiven Investitionsstaus greifen viele Kommunen wieder vermehrt auf Projekte der sogenannten Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP, Englisch: Public Private Partnership – PPP) zurück – beispielsweise beim Schulbau. Auf unserer Tagung wollen wir mit unseren Referenten die Fallstricke bei... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 10:00 - 17:00 Uhr

    Neue Energie für linke Politik von Ort - Energiepolitischer Workshop für Kommunalpolitiker*innen und lokal Engagierte

    Linke Forderungen nach einer Energiewende von unten stehen im Mittelpunkt: erneuerbare Energiequellen, dezentrale Organisation und demokratische Kontrolle. ACHTUNG: Anmeldung über die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW bis zum 23. November unter salvador.oberhaus@rosalux.org mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Duisburg, kommunalpolitisches forum nrw e.V.

    Bürgerbegehren und -entscheide – Durchsetzungsmöglichkeiten für linke Inhalte?

    Das Seminar richtet sich an Kommunalpolitiker*innen und weitere kommunalpolitisch Interessierte, die ihren kommunalpolitischen Werkzeugkasten um Bürgerbegehren erweitern wollen. Beantwortet werden Fragen zur Geschichte der direkten Demokratie in NRW, zu Praxis-Erfahrungen und Problemen sowie zur Rechtsprechung in Sachen Bürgerbegehren und... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Duisburg, kommunalpolitisches forum nrw e.V.

    ***Geänderter Termin*** Einfache und ansprechende Gestaltung von Webseiten für politisch Aktive am Beispiel des neuen LINKE-CMS (typo3)

    Auch in Zeiten von Social Media bleiben Webseiten das Rückgrat der digitalen Präsenz fast jeder Organisation oder Initiative. Dabei profitieren Nutzer*innen des LINKE-CMS (Content Management System) vom Angebot einer relativ preiswerten und vereinfachten typo3. In diesem Praxisworkshop wollen wir uns diesen Fragen widmen und das CMS umfassend... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Wuppertal, Alte Feuerwache Wuppertal

    Bekämpfung von Kinderarmut in Kommunen und die Reform des Jugendhilfegesetzes

    In vielen Städten NRWs ist eine kontinuierliche Steigerung der Kinderarmut zu verzeichnen. Das Seminar soll neben einer Diskussion über Maßnahmen zur Bekämpfung der Kinderarmut auch die Möglichkeit bieten, Erfahrungen linker Kommunalpolitik zu teilen und Empfehlungen für Mandatsträger*innen zu geben. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr

Wichtige Hinweise

Barrierefreiheit:

Wir bemühen uns bei unserer Tätigkeit stets um eine größtmögliche Barrierefreiheit. Alle unsere Veranstaltungen finden in stufenlos zugänglichen Räumlichkeiten statt. Einige Räumlichkeiten sind vollständig barrierefrei. Details dazu findest du unter dem jeweiligen Veranstaltungstext.

Bitte teile unserer Geschäftsstelle möglichst bis spätestens zehn Tage vor der Veranstaltung mit, wenn du aufgrund einer Behinderung besondere Bedürfnisse hast – zum Beispiel nach einem Parkplatz, einer Induktionsschleife oder einem Sitzplatz ganz vorne. Wir bemühen uns dann, deine Anforderungen zu erfüllen! Die Kontaktdaten für die Geschäftsstelle findest du am Ende dieser Broschüre.

Kinderbetreuung:

Teilnehmer*innen, die eine Kinderbetreuung wünschen, bitten wir um Benachrichtigung möglichst bis 14 Tage vor der Veranstaltung sowie um Angabe des Alters des Kindes. Wir bemühen uns dann, eine Betreuung zu organisieren.

Verpflegung:

Wir sorgen bei all unseren Veranstaltungen für ein kostenloses Angebot an Getränken sowie vegetarischer und konventioneller Verpflegung. Solltest du besondere Bedürfnisse bei deiner Ernährung haben (zum Beispiel vegan oder frei von bestimmten Allergenen), teile uns dies bitte frühzeitig mit. Wir bemühen uns dann um ein entsprechendes Angebot.

Teilnahmegebühren:

Teilnahmegebühren dienen dem Zweck, die Finanzierung unserer Veranstaltungen sicherzustellen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, um Räumlichkeiten, Referent*innen und Verpflegung bezahlen zu können. Darüber hinaus helfen sie uns dabei, Fördermittel des Landes NRW zu erhalten.

Allerdings sollen die Beiträge niemanden von einer Teilnahme abhalten! Deswegen staffeln wir die Gebühren zwischen 0,- Euro für Menschen ohne Erwerbseinkommen, 5,- Euro für Menschen mit geringem Einkommen und 10,- Euro für alle anderen. Dabei setzen wir auf deine solidarische Selbsteinschätzung.

Mitglieder des kopofo nrw (sowohl Einzelmitglieder wie auch Angehörige von Fraktionen, die ihrerseits Mitglied des kopofo nrw sind), zahlen grundsätzlich keine Gebühren.

Ob für eine Veranstaltung Teilnahmegebühren erhoben werden, siehst du, wenn du in der Terminliste drauf klickst im Text.