Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anmeldung

Bis auf Weiteres ist die Anmeldung wieder per Mail unter anmeldung@kopofo-nrw.de möglich! Bitte wie immer unter Angabe von Name, E-Mail-Adresse, Veranstaltungsnummer und gegebenenfalls Fraktion/Gruppe.

11:00 - 17:00 Uhr
Düsseldorf, Jugendherberge Düsseldorf

Fraktionsvorsitzendenkonferenz: Gegen den Mietenwahnsinn – Bodenpolitik und kommunale Handlungsmöglichkeiten

Fehlender Wohnraum und explodierende Mieten sind in immer mehr Kommunen NRWs ein Thema. War dies zuletzt ein Problem, dass vor allem Großstädte betraf, erweitert es sich aufgrund der Verdrängungseffekte immer stärker in die „Speck-gürtelkommunen“. Doch egal ob Großstadt oder nicht: Die Kommunen wirken und sind oftmals mit den angespannten Wohnungsmärkten überfordert.

Wir möchten uns im Rahmen unserer Fraktionsvorsitzendenkonferenz in zwei Workshopphasen erneut mit dem Thema befassen:

Workshop I: Wie umgehen mit dem kommunalen Boden?

Für Wohnungsbaugenossenschaften und Wohnungsbauunternehmen der öffentlichen Hand wird es zunehmend schwieriger dauerhaft preiswerten Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung zu bauen. Ein Grund dafür sind die enorm gestiegen Bodenpreise. Dr. Werner Heinz und Prof. Dr. Bernd Belina erarbeiten derzeit für die Rosa-Luxemburg-Stiftung eine Studie zur Bodenpolitik. Wir wollen mit Herrn Dr. Heinz die Frage diskutieren, welche Möglichkeiten die Kommune hat, Genossenschaften und Bestandshalter in Öffentlicher Hand mit Baugrund zu versorgen, der preisgünstiges Wohnen ermöglicht.

Workshop II: Wie können wir Mietenwahnsinn und Verdrängung in Bündnissen vor Ort bekämpfen?

Viele wohnungspolitische Entscheidungen werden in den Kommunen getroffen – hier lässt sich konkret ansetzen. In diesem Workshop sprechen wir deshalb darüber, wie wir mit breiten Bündnissen erfolgreich kommunale Handlungsmöglichkeiten gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung nutzen. Praxisorientiert wird es um Sozialwohnungsquoten, Milieuschutz, die Stärkung kommunaler Wohnungsunternehmen und zurückdrängen des privaten Wohnungsmarktes, planungsrechtliche und mietenpolitische Instrumente gehen.

Referent*innen: Dr. Werner Heinz (ehemaliger Leiter der Kölner Außenstelle des Deutschen Instituts für Urbanistik), Niklas Schenker (Mitarbeiter bei Caren Lay, MdB, Wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag)

Barrierefreiheit: barrierefrei

Teilnahmegebühren: nein

Anmeldung mit der Veranstaltungsnummer FVK-020219-DO unter anmeldung@kopofo-nrw.de.

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Jugendherberge Düsseldorf

Düsseldorfer Straße 1
40545 Düsseldorf

Manche Räume barrierefrei, andere barrierearm

zurück zur Terminliste

Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle:
Hansastraße 4
47058 Duisburg

Telefon: 0203 - 31 777 38-0
Telefax: 0203 - 31 777 38-4
E-Mail: buero@kopofo-nrw.de

Peter Heumann (Geschäftsführer):
Telefon: 0203 - 31 777 38-1
E-Mail: peter.heumann@kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle):
Telefon: 0203 - 31 777 38-2
E-Mail: eleonore.lubitz@kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:
Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr